MENÜ

Warum wir so gerne „Fettiges“ essen

Nahrungsmittel mit einem hohen Fettgehalt werden aus unterschiedlichen Gründen von uns bevorzugt:

1) Fett ist ein sehr wichtiger Geschmacksträger. Das kommt daher, dass viele Aromastoffe lipophil, also fettlöslich sind. Durch sie werden Geruchs- und Geschmacksrezeptoren (Geschmacksknospen) stimuliert und wir empfinden einen genussvollen Geschmack. Es ist uns möglich durch den Geschmackssinn auf der Zunge fünf- eventuell sogar sechs Grundqualitäten wahrzunehmen. Diese sind: süß, salzig, sauer, bitter, umami (würzig) und evtl. sogar fetthaltig.

2) Ein weiterer Grund ist, dass mit Fett zubereitete Lebensmittel aufgrund Ihrer Konsistenz im Mund als besonders angenehm empfunden werden. Das ist beispielsweise bei Cremepudding oder knusprigen Chips der Fall.

3) Zu Beginn der Menschheit waren Nahrungsmittel knapp und wir überlebten, indem wir Nahrungsmittel zu uns nahmen, die einen möglichst hohen Fettgehalt und somit eine hohe Energiedichte hatten. Fett hat mehr als doppelt so viele Kilokalorien als Kohlenhydrate oder Proteine. Dieser Umstand wird erst zum Problem seitdem wir alle Nahrungsmittel im Überfluss, jederzeit und an jedem Ort, zu uns nehmen können.

Fett ist jedoch nicht nur ungesund: Eine gesunde Ernährung sollte zu 30% aus Fett bestehen. Davon zwei Drittel aus einfach- und mehrfach ungesättigten Fettsäuren.

Wenn Sie sich überwiegend gesund ernähren und nur manchmal „über die Stränge schlagen“, dann kann Ihnen unser RySlim®-Pilzkaffee helfen, dass sich solche Ausrutscher nicht gleich negativ auf Ihr Gewicht auswirken. Das in RySlim® enthaltene Chitosan ist in der Lage die bis zu 10-fache Menge des Eigengewichts an Nahrungsfetten an sich zu binden und diese auszuscheiden, ohne dass sich das Fett auf Ihren Hüften absetzen kann.

Zurück zur Blog Übersicht

Kommentar schreiben