MENÜ

Du bist, was du isst!

Studien zeigen, dass eine Ernährung, die viele Früchte, Gemüse, Olivenöl, Vollkorn, Hülsenfrüchte und Fisch beinhaltet, zu einem längeren Leben führt und Herzkrankheiten deutlich reduziert.

Wesentlich ist es, dass die Ernährung abwechslungsreich und voller Nährstoffe ist. Denn unser Körper braucht mehr als 40 verschiedene Nährstoffe.

Viele der heute gängigen Erkrankungen wir Diabetes, Herzkrankheiten, hoher Blutdruck, Schlaganfall, Fettleibigkeit und einige Krebsarten sind direkt auf schlechte Ernährungsgewohnheiten zurückzuführen.

Die häufigsten "Ernährungssünden" sind Zucker, gesättigte Fettsäuren und Salz. Alle drei machen zwar unser Essen besonders schmackhaft, sind aber nur in Maßen verträglich. Weil die Wirkung auf den Geschmack so bekannt ist, finden sich diese drei Bestandteile in vielen Fertiggerichten und werden auch in Restaurants gerne verwendet. Der Kalorienwert ist jedoch hoch und der Anteil an Nährstoffen gering.

Achten Sie daher auf die Bestandteile Ihrer Ernährung und folgenden Sie dieser Faustregel: Iss genug von allen nahrhaften Lebensmitteln und nicht zu viel von einer Sorte. 

 

Zurück zur Blog Übersicht

Kommentar schreiben