MENÜ

Bleiben Sie ausgeglichen - mit einem Basenbad!

Stress und säurehaltige Ernährung, Nikotin und Alkohol führen mit der Zeit zu einer chronischen Übersäuerung des Körpers mit allen damit verbundenen gesundheitlichen Problemen. Im Idealfall sollten Sie Stress vermeiden und auf eine ausgeglichene Ernährung achten. Leicht gesagt aber wir alle wissen, dass die Umsetzung nicht ganz so einfach ist. Sehr praktisch und hochwirksam ist aber eine andere Methode: Das Basenbad oder auch Basen-Fußbad.

Wenn Sie sich gemütlich in die Badewanne legen, sorgen Sie schon automatisch für Entspannung und eine gewisse Stressreduktion. Wenn Sie dem Wasser noch 2-3 Esslöffel Basenpulver in das Wasser geben, kann Ihr Körper - quasi nebenbei - auch noch entsäuern.

Der Vorteil des Basenbades ist, dass die Mineralien des Basenpulvers auf der ganzen Haut wirken können und damit eine riesige Oberfläche zur Wirkung haben. Sie können die Säure daher auf dem ganzen Körper hinweg aus dem Körper „herausziehen“. Denn die Mineralstoffe des Basenpulvers können ganz effektiv die überschüssige Säure im Körper kompensieren.

Basenbäder waren übrigens immer schon beliebt, früher hat man Mineralbäder, Salzseen oder heiße Quellen genau aus diesem Grund aufgesucht und dort sein heilsames Bad genommen.

Ein Fußbad hat eine ähnliche Wirkung, da die Oberfläche der Haut kleiner ist, empfiehlt es sich, den Zeitraum des Fußbades zu verlängern. Wie empfehlen, das Fußbad über zwanzig Minuten (36-38 Grad) zu nehmen, damit das Basenpulver auch ausreichend wirken kann. Mit einem modernen (geheizten) Fußbad macht das richtig Spaß, das Wasser bleibt immer warm und man kann es auch während des Fernsehens machen.

Zurück zur Blog Übersicht

Kommentar schreiben